Interkulturelle Lernbegleitung

Interkulturelle Lernbegleitung von Kindern und Jugendlichen


fair chance for children unterstützt das Projekt Interkulturelle Lernbegleitung von Kindern und Jugendlichen an der Johannes-Kepler-Schule in Mannheim mit 5.000,-€ jährlich - ein pädagogisches Konzept zur Unterstützung im schulischen Lernen von Kindern mit Migrationsbiografie und Mehrsprachigkeit.

Das Projekt „Interkulturelle Lernbegleitung“ bietet entsprechende Lernunterstützungen an und ermöglicht ergänzend zum Regelunterricht der Schule sprachliche, soziale und lernhinderliche Probleme allgemein in den Blick der Bildungs- und Lernarbeit zu nehmen. Fach- und Bildungssprache sind keine Inhalte des Bildungsplans, so dass im Raum der Schule kaum Lernmöglichkeiten für deren Erwerb vorhanden sind. Der Projektansatz der „Interkulturellen Lernbegleitung“ ermöglicht neben den fachlichen Inhalten gleichzeitig auch die dazugehörige Fachsprache in Kombination mit den Anforderungen der Bildungssprache zu erwerben. Mit der „Interkulturellen Lernbegleitung“ erhalten Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, diese sprachlichen und fachlichen Anforderungen systematisch zu bearbeiten und haben damit höhere Chancen, erfolgreicher im schulischen Lernen zu werden. Ergänzende kooperative Lernbausteine sollen soziale Kompetenzen stärken.